DER KROMFOHRLÄNDER

Ein Kromfohrländer kommt immer mit Papieren

 

des Rassezuchtvereins der Kromfohrländer e.V.

 

und damit von einem Züchter, der in diesem

 

Verein unter dem VDH und FCI und unter deren

 

Regeln und Aufsicht züchtet.

 

 

Umfassende und aktuelle Informationen zur Rasse

 

der Kromfohrländer finden Sie aktuell auf derHome-

 

page des Zuchtvereins: www.kromfohrlaender.de

 

 

Rechts finden Sie einen kleinen Einblick in das

 

Wichtigste der tollen Kromfohrländer,

 

genannt Kromis. Viel Freude damit!

 

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne

 

zur Verfügung.

Der Kromfohrländer ist eine relativ junge

 

deutsche Rasse, die in der Nachkriegszeit von

 

Frau Schleifenbaum in der Nähe von Siegen, in der

 

Gemarkung "Krumme Furche" (Siegerländer Platt

 

"Kromfohr") aus einer Fox Terrier Hündin und

 

einem Griffon Vendèen hervorging und für gut

 

befunden wurde.

 

 

Er ist ein geeigneter Familienhund, aber auch

 

sonst ein toller Begleithund für Jung und Alt.

 

Er ist aufgeweckt, interessiert, sehr lernwillig

 

und jagt nicht. Man kann ihn überall mit hin

 

nehmen, ihn aber auch durchaus mal allein zu

 

Hause lassen.

 

 

Er ist kniehoch, wiegt zwischen 8 und 14 Kilo, das

 

Fell ist weiß mit braunen Flächen und Abzeichen.

 

Es gibt ihn in Rauhaar und Glatthaar jeweils kurz

 

bis lang. Das Fell bedarf keiner speziellen Pflege,

 

d.h. ist sehr pflegeleicht.